Kinder ermitteln ihre Meister auf der Scatt-Schießanlage. Sie wird nicht mit Munition betrieben, sondern elektronisch ermittelt. Gewertet wird wie bei den Erwachsenen.Nach den 5 Probeschüssen werden auf eine 10 m entfernte Scheibe 15 Wertungsschüsse abgegeben. 150 Ringe sind zu erzielen.

Die Erwachsenen ermitteln ihre Meister in den verschiedenen Altersgruppen. Schützenklasse bis 46 Jahre, Altersklasse bis 56 Jahre. Die über 56-jährigen schießen in der Seniorenklasse. Die weiblichen Teilnehmer schießen ohne Altersbegrenzung in der Damenklasse. Sportschützen dürfen nicht teilnehmen, für sie gibt es eine eigene Meisterschaft.

In der Damenklasse wurde Corinna Weise mit 134 Ringen Vereinsmeisterin vor Imke Dresselhaus mit 133 Ringen und Petra Schlingmann mit 131 Ringen.

Bei den Herren gab es folgende Resultate. Der Vereinsmeister der Schützenklasse ist Oberst Maik Hollmann. Er erzielte 143 Ringe. Auf den zweiten Platz kam Jens Schlingmann mit 139 Ringen. Michael Bartke wurde mit 137 Ringen Dritter.

Rüdiger Sommer wurde mit 139 Ringen Herbstmeister in der Altersklasse vor Ralf Ciesla mit 138 Ringen. Den dritten Platz belegte Ehrenoberst Bodo Güse mit 137 Ringen.

Bei den Senioren sicherte sich Jörg Deitlaff mit 136 Ringen den Vereinsmeistertitel vor Peter van Hekeren mit ebenfals136 Ringen. Hier zählte die bessere Ringzahl bei den letzten 10 Schüssen mit 91 vor 89 Ringen. Auf den dritten Platz kam Wilfried Hollmann mit 134 Ringen.

Bei den Kindern wurde Nils Hollmann mit 110 Ringen Herbstmeister vor Jannis Danzmann mit 92 Ringen.

Neben den einzelnen Vereinsmeistertiteln gibt es auch den sehr begehrten Bezirkswanderpokal.

Die Schützengesellschaft Dalbke ist in vier Bezirke aufgeteilt. Bezirk I Dalbke, Bezirk II nördliche Sennestadt, Bezirk III südliche Sennestadt, Bezirk IV Lipperreihe.
Aus jedem Bezirk werden die sechs besten Schützen für den Pokal gewertet.

Dieses Jahr holte der Bezirk I Dalbke mit 816 Ringen den Pokal. Die Leistung erbrachten Maik Hollmann, Rüdiger Sommer, Bodo Güse, Wilfried Hollmann, Andreas Wibbe und Heike Vormfenne.

Den zweiten Platz belegte, Bezirk III Sennestadt-Süd mit 804 Ringen. Diese Ringzahl schossen Jens Schlingmann, Jens-Peter Weise, Corinna Weise, Imke Dresselhaus, Thorsten Danzmann und
Petra Schlingmann.

Mit 779 Ringen kam der Bezirk IV Lipperreihe auf den dritten Platz. Dafür sorgten die Schützen Michael Bartke, Jörg Deitlaff, Markus Schwarz, Herbert Höcke, Petra Hübner und Brigitte Höcke.

Der Bezirk II Sennestadt-Nord konnte keine komplette Mannschaft stellen und errang mit den Schützen Ralf Ciesla, Peter van Hekeren und Frank Flache und 404 Ringen den letzten Platz.

Der erste Vorsitzende Oberst Dr. Maik Hollmann bedankte sich bei den Organisatoren Ingo Vormfenne und Timo Wißmann für die Durchführung des Wettbewerbs. Sein Dank galt aber auch vielen Teilnehmern, die diesen Wettbewerb erst ermöglicht hatten.


  

Von links: Bierkönigspaar, Thorsten Pollmann u. Johanna König, Heike Vormfenne, Ingo Vormfenne, Leiter Bez. I mit Wanderpokal, Rüdiger Sommer, Corinna Weise, Jannis Danzmann, Jörg Deitlaff, Nils Hollmann, Maik Hollmann, Andreas Wibbe, Königspaar, Rita und Jochen Koci, Wilfried Hollmann, Bodo Güse