Am 02.Juni 2018 fand der Sommer-Biathlon der Dalbker Schützen auf dem Ost-West-Grünzug oberhalb der Travestraße in Sennestadt statt. Zahlreiche Helferinnen und Helfer unter den Schützen folgten dem Organisatoren-Team um Anja Bathe, so dass das Parkgelände zu einer perfekten Biathlon-Wettkampfstrecke hergerichtet wurde. Mit einer Marktplatz Atmosphäre gab es für die Zuschauer einiges an Abwechslung. Die Kooperationspartner  „HELLWEG – Die Profi-Baumärkte“, „BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER“, „VeloMobile“, „INJOY Fitness“ und eine „Tupperware“-Beraterin sorgten für interessante Informationen und ein Glücksrad. Für die Kinder gab es eine Hüpfburg, die ständig gut „behüpft“ wurde.
 
Für die über 600 Zuschauer war der kulinarische Höhepunkt der Schützenburger, der sich großer Beliebtheit erfreute. Daneben gab es diverse Kaltgetränke, Kaffee und selbstgebackene Torten sowie einem großen Grillstand.
 
Neben einer einheitlichen Laufbekleidung gaben sich die 92 aktiven Sportler kreative Teamnamen und nutzten mit regem Interesse die Möglichkeit ab Mitte April am Schießstand der Schützen zu trainieren. Jede Mannschaft besteht aus vier Starter/innen, die jeweils nacheinander eine Laufrunde von ca. 500 m sowie fünf Schuss mit einem Luftgewehr auf dem Schießstand auf original Biathlon-Scheiben in einer Entfernung von 10 m absolvierten. Gelang es nicht, die fünf Scheiben mit der vorhandenen Munition von 8 Schuss zu treffen, musste zusätzlich eine kleine Strafrunde gelaufen werden. Jeder Sportler lief drei Runden und hatte zweimal geschossen.
 
Ortansässige Firmen, Mitarbeiter von Banken, private Gruppen, Sportvereine, Mitglieder der Bezirksvertretung und natürlich auch Schützen-Teams kämpften um den Einzug ins Finale. Besonders schwer machte es sich die freiwillige Feuerwehr Sennestadt. Die Kameraden absolvierten die Runden mit einem 15 kg schwerem Atemschutzgerät, das unter dem Jubel der begeisterten Zuschauer gewechselt wurde.  
 
Nachdem die drei schnellsten Mannschaften der Vorrunde für den Finallauf qualifiziert waren, kämpften die viert- bis siebtplatzierten im „Lucky Looser“ um den letzten Platz im Finale. „Vicky und die alten Männer“, der „VW und Golf Club Leineweber“ und die „SG Dalbke Jugend“ hatten am Ende das Nachsehen. Die Nachwuchsläufer des SV Brackwede trafen zielsicherer die aufgeblasenen Luftballons mit ihren Dartpfeilen.
 
Unter dem Beifall der sportbegeisterten Zuschauer startete Moderator Bodo Güse den Finallauf. In der ersten Runde sah es so aus, als seien die Finalteams „12. Mann“, „SVB Nachwuchsläufer“, „Die Säger“ und die „SFS Badminton“ gleich stark. Gleich zu Beginn mussten „Die Säger“ jedoch zwei Strafrunden laufen, so dass zu vermuten war, sie seien weit abgeschlagen. Schafften es die Arminen-Fans „12. Mann“, ihren Vorsprung ins Ziel zu retten? Dann aber trat Lennart Schulze vom Badminton-Team an, sprintete, schoss in Rekordzeit und verließ nach einem spannenden Lauf als erster den Schießstand zur letzten Laufrunde. Damit standen die Badminton Spieler der Sportfreunde Sennestadt als Sieger fest. Zweiter wurde die Mannschaft „12. Mann“ vor „Die Säger“ und dem Team „SVB Nachwuchsläufer“.
 
Zum schnellsten Einzelläufer des 14. Sommer-Biathlons wurde Lennart Schulze vom Badminton-Team geehrt, der die Runde mit einer Zeit von 6:31 Minuten abschloss. Vicky Neumann vom Team „Vicky und die alten Männer“ wurde mit einer Zeit von 7:21 Minuten schnellste Läuferin des Tages. Noch fixer schaffte es Ylva Pieper von den SVB-Nachwuchsläufern mit der Tagesbestzeit von 7:01 Minuten.
 
 
Mit dieser wieder hervorragenden Veranstaltung unterstreichen die Dalbker Schützen, dass sie ein Familienverein für Jung und Alt sind, in dem der Sport bei Belieben nicht zu kurz kommt. 
 
Die vier Finalteams: Kniend von links in blauen Trikots: SVB Nachwuchsläufer, stehend von links in schwarz, weiß, blauen Trikots: Team „12. Mann“, in schwarz-roten Trikots SFS Badminton, in weißen Trikots: „Die Säger“ 
 
Ergebnisse: